18. November 2017

Leckere Abende am Grill – nicht nur im Sommer

Lecker Grillen oder smoken
Grillen liegt im Trend | © panthermedia.net / Sebastian Duda

Zusammen mit Freunden oder Familie grillen, die Abende genießen und mal etwas neues am Grill ausprobieren. Gemeinsam grillen ist immer ein Erlebnis und meistens hat man eine wirklich tolle Zeit mit Menschen, die man mag. Dazu kommt, dass Grillen nicht nur schnell geht, weil die Vorbereitung wenig Zeit erfordert, sondern man sitzt beim Grillen auch mit den anderen zusammen und steht nicht alleine in der Küche.

Grillen ist also ideal, wenn Familie oder Freunde zu Besuch kommen.

Abwechslung ist die Würze beim Grillen

Beim Grillen kann man glücklicherweise viele verschiedene Dinge und Variationen ausprobieren. Neben den verschiedenen Arten zu grillen (Gasgrill, Kugelgrill, Smoker, Standgrill, Elektrogrill, usw.) gibt es zum Glück auch noch die verschiedensten Rezepte und Zubereitungsarten.

Wie jeder Grill-Fan weiß, kann nicht nur Fleisch gegrillt werden, sondern auch Fisch, Gemüse und sogar Obst.

Das typisch deutsche Grillgut ist zwar immer noch das Würstchen, Koteletts und Nackensteaks, aber auch Fisch, Rinderfilet oder Steak und Lamm sind immer eine Sünde wert.

Abseits vom Fleisch sind Grilltomaten und –Kartoffeln vermutlich jedem bekannt. Aber auch Beutelchen aus Aluminium lassen sich wunderbar füllen. Mit verschiedensten Käsesorten, mit Zwiebeln, Pilzen und vielen anderen Gemüsen gefüllt, kann man wunderbare Beilagen zaubern.

Auch für Vegetarier / Veganer gibt es ganz tolle Rezepte im Internet, die ich jetzt hier nicht einzeln aufführen will.

Als Beilagen eignen sich übrigens immer Salate, Brot und Baguette, Tsatsiki und andere Soßen, aber auch geschmortes Gemüse (Grillgemüse).

Zum Nachtisch sollten Sie übrigens einmal Bananen oder anderes Obst auf dem Grill probieren. Die Bananen legt man einfach mit ihrer Schale auf den Grill, wenn die Glut fast erloschen ist. Nun bleiben diese bei der Schwachen Hitze auf dem Rost liegen, bis die Schale schwarz geworden ist. Nun warm servieren. Honig und Vanille-Eis sind die ideale Ergänzung zur Banane.

Sie sehen, Ihrer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Das alles ist vermutlich der Grund, warum sich ein toller Grillabend in guter Gesellschaft bei schönem Wetter immer wieder ungebrochen hoher Beliebtheit erfreut.

Trotz allem: gesund grillen ist wichtig

Vielleicht haben Sie es schon in den Medien gehört: gegrilltes Fleisch oder Würstchen können krebserregende Stoffe erzeugen, wenn es zu dunkel gegrillt wird oder gar teilweise schwarz anbrennt.  Dies passiert vor allem häufig, wenn Fett ins Feuer tropft. Hier entstehen Nitrosamine, die krebserregend sind.

Auffangschalen aus Aluminium oder sogar Edelstahl fangen das Fett auf und verhindern das Entstehen der giftigen Stoffe. Wer gerade keine zur Hand hat, sollte in jedem Fall die Marinade besonders gut abwischen und die Würstchen oder das Fleisch sofort zur Seite legen, wenn Fett tropft. Besonders gut sind hier natürlich Grills geeignet, die eine freie Fläche, ohne Kohle darunter, zur Verfügung haben. Auch die traditionellen amerikanischen Smoker schützen übrigens vor dieser Gefahr. Hier wird das Grillgut im heißen Luftstrom gegart, das eigentliche Holz (oder die Kohle) werden in einer Kammer neben dem Grill verbrannt, die lediglich mit einer Röhre mit dem Gar-Raum verbunden ist.

Zusammenfassung

Das Grillen ist in Deutschland vermutlich immer noch die Freizeitbeschäftigung Nummer 1 an lauen Wochenend-Sommerabenden. Erfreuen Sie einfach mal Ihre Gäste mit neuen Kreationen. Sie werden sicherlich mit Lob überschüttet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*